Posts

Thinkpad Fingerabdruckscanner unter Linux nutzen

Bild
Fingerabdruckscanner sind ja heute schon in vielen Telefonen verbaut und seit Jahren auch in vielen Thinkpad Modellen. Unter Windows 10 lässt er sich relativ leicht zur Anmeldung mit Windows Hello verwenden unter Linux (elementary os) in meinem Fall geht dies auch relativ einfach durch Einbindung der "Fingerprint GUI".


Installiert wird das ganze über das Terminal und kann anschliessend zur Anmeldung benutzt werden.

    sudo add-apt-repository ppa:fingerprint/fingerprint-gui
    sudo apt-get update
    sudo apt-get install libbsapi policykit-1-fingerprint-gui fingerprint-gui



Samsung Galaxy S8 RAW Lowlight

Bild
Ich hatte am Wochenende die Chance mein neues Galaxy S8 im Lowlight zu testen, da ich beim Improtheater ZapzarAB war. Anbei einige Bilder direkt aus der Kamera und einige unbearbeitete RAW Bilder finden sich im ZIP File.








OSX Dashboard und Notification Center deaktivieren

Bild
Wer das Dashboard oder die Meldungszentrale auf seinem Mac selten nutzt, oder wie einige noch nie gesehen hat kann es getrost komplett deaktivieren und spart damit etwas an Systemressourcen. Dies geht über das Terminal mit folgendem Befehl:

defaults write com.apple.dashboard mcx-disabled -boolean YES && killall Dock

Danach startet startet das Dock neu und dass Dashboard ist deaktiviert. Wenn ihr es wieder haben wollt müsst ihr YES mit NO ersetzen und es ist wieder da.


Das Meldungszentrale lässt sich ebenfalls über das Terminal deaktivieren:

launchctl unload - w /System/Library/LaunchAgents/com.apple.notificationcenterui.plist  && killall NotificationCenter

Falls man sich auch hier wieder umentscheidet kann es mit folgendem Befehl wieder hergestellt werden:

launchctl load - w /System/Library/LaunchAgents/com.apple.notificationcenterui.plist

Danach mit der Tastenkombination cmd + Shift + G zu folgendem Ordner navigieren /System/Library/CoreServices/ und die Mitteilungszentrale…

ChromiumOS für den Raspberry Pi

Bild
Wer schon immer mal ChromiumOS ausprobieren wollte und einen Raspberry Pi 3 sein eigen nennt, kann dies nun dank FlintOS tun. Das ganze ist zwar noch recht jungfräulich ohne es gibt sicher noch einiges zu tun hinsichtlich der Performance aber Youtube zum Beispiel läuft wesentlich schneller im Browser als Raspbian mit Pixel Desktop.
Wie schon erwähnt ein Raspberry Pi 3 sollte es schon sein und eine 8GB MicroSD Karte als Minimum.




SSH mit Raspbian Jessie (Pixel) ohne Monitor

Im letzten Raspbian Jessie ist SSH nicht mehr per default aktiviert. Eigentlich kein Problem, wenn man einen Monitor und co angeschlossen hat. Wenn man, so wie ich gerade ohne alles da sitzt, muss die SD Karte nochmal in den Rechner und im Grundverzeichnis der SD Karte eine Datei mit dem Namen ssh angelegt werden ohne Dateiendung. Einfach einen Texteditor öffnen und eine leere Datei ohne Endung auf der SD Karte speichern. Beim nächsten Bootvorgang des Pi wird SSH dann aktiviert und die Datei automatisch wieder gelöscht.

Image auf USB kopieren am Mac

Immer wenn ich mal schnell ein Image auf ein USB Stick oder SD Karte ziehen will überlege und google ich stundenlang, wie die App für den Mac hieß die das auch über eine GUI macht wie auf den anderen Systemen. Meistens greif ich dann schnell zum Thinkpad und mach es dort. Deshalb ist dieser Post mehr eine Notiz an mich. Ach ja und die App heißt etcher ;)

iCloud SMTP Fehler

Bild
Ich hab die Tage einen neuen Telekom Speedport Hybrid Router bekommen, und mich irgendwann gewundert, dass ich am iPhone über Mobilfunk Emails versenden konnte, zuhause im WLAN aber komischerweise nicht.

Es stellt sich raus, dass der Fehler im Telekom Router liegt, dieser hat als Sicherheitsfeature eine "Liste der sicheren E-Mail-Server" zur Verhinderung von Spam. Der Apple Server smtp.mail.me.com ist in der Liste auch enthalten, nur Apple nutzt bei automatischer iCloud Konfiguration zum Lastausgleich stattdessen Varianten dieser Adresse (in meinem Fall p034.smtp.mail.me.com).

Als Lösung kann man nun das Feature ganz ausschalten (nicht schön) oder man fügt den Server per Hand ein.



Generell schadet es auch nicht zur Fehlersuche mal den Status der Apple Server unter die Lupe zu nehmen.